Getreide

526865_original_R_K_B_by_Rainer Sturm_pi

Rainer Sturm pixelio

Weizen ist das Getreide, was in Deutschland am häufigsten angebaut wird. Es ist nach Mais weltweit  wichtigste Getreideart. Es ist in vielen Ländern ein Grundnahrungsmittel.

Man unterscheidet zwischen Hartweizen und Weichweizen. 

Weichweizen dient vor allem für die Herstellung von Brot-und Backwaren, Stärke und Malz. Außerdem wird es als Futtermittel für Nutzvieh verwendet., Aus Hartweizen werden hingegen Nudeln und Pasta, sowie Bulgur und Couscous hergestellt.

Weizen ist ein einjähriges Ährengras aus der Familie der Süßgräser. Seine rötlichen, kurzen Körner sind in Ähren angeordnet. Meist haben diese keine oder nur sehr kurze Grannen. Die Pflanzen werden von 50cm bis zu 100cm hoch und besitzen einen rundlichen Halm.

Die Gerste gehört zu der Familie der Süßgräser. Die Pflanze ist einjährig und kann zwischen 70cm und 120cm hochwachsen.

Ihr Halm ist glatt und wächst aufrecht nach oben. Ihre dicken, spitzen Körner sind in Ähren mit langen Grannen angeordnet, welche nach unten geneigt sind, wenn sie reif sind.

Die Gerste ist eine sehr anspruchslose Pflanze, die auf unterschiedlichsten Böden gut gedeiht und auch mit rauen Wetterbedingungen gut zurechtkommt

IMG_3095.JPG
roggenhalme_wolkenhinterg_kopie.jpg

Der Roggen wird heutzutage hauptsächlich zur Herstellung von Brot verwendet. Zum Teil dient er jedoch auch als Futtermittel für Nutzvieh. Der Roggen gehört zur Familie der Süßgräser. Die Pflanzen sind einjährig und werden zwischen 150cm und 200cm hoch. Seine länglichen, grauen Körner sind in Ähren mit langen Grannen angeordnet. Die Stängel des Roggens sind vierkantig.

Der Hafer gehört zur Familieder Süßgräser. Die Pflanze ist einjährig und wird zwischen 60cm und 150cm groß. ImGegensatz zu den anderen Getreidearten sind seine Körner in Rispen und nicht in Ähren angeordnet. Diese neigen sich beim Wachsen immer weiter nach unten. Jedes Korn wird dabei von einer Spelze eingeschlossen, welche nach der Ernte zunächst entfernt werden muss. Hafer dient vor allem als Lebens-und Futtermittel. Aus ihm werden Haferflocken, Müsli und Musliriegel hergestellt. Man findet ihn aber auch in Brot, Keksen, Suppen und Babynahrung.

698524_original_R_K_by_Sabine-Susann Sin

©2020 Zuhause in der Schule.